Israel schickt jüdisch-arabisches Duo zum Song-Contest

Mit dem Lied „Ein bisschen Frieden“ gewann Nicole 1982 für Deutschland den Song-Contest. Dieses Motto steht offenbar auch über der Entscheidung des israelischen Fernsehens IBA, erstmals erstmals ein jüdisch-arabisches Duo zum Eurovision Song Contest zu schicken.

So soll Israel beim Finale in Moskau von der international bekannten Sängerin Noa, die in Israel als Achinoam Nini bekannt ist, und der christlichen Araberin Mira Awad vertreten werden. Wie die israelische Zeitung „Ma’ariv“ schreibt, hat Noa auf der Zusammenarbeit mit Awad bestanden.

Awad und Noa sind beide in der Friedensbewegung aktiv. Sie haben bereits in der Vergangenheit bei musikalischen Friedensprojekten zusammen gearbeitet. So haben sie zum Beispiel gemeinsam bereits 2002 den Beatles-Hit „We Can Work It Out“ (Wir können es lösen) im orientalischen Stil aufgenommen.