Regenbogenball: Der Countdown läuft

Der Countdown läuft In nicht einmal zwei Wochen geht der Regenbogenball, Höhepunkt der Ballsaison für die les/bi/schwule und Transgender-Community, über die Bühne.

Am 31. Jänner 2009 wird im Parkhotel Schönbrunn ein dichtes und abwechslungsreiches Programm die Ballgäste aus dem In- und Ausland unterhalten: So werden im großen Ballsaal die Wiener Damenkapelle Johann Strauß und die Band A-Live dafür sorgen, dass die Gäste die ganze Nacht durchtanzen können. Im Wintergarten und in der Sissy-Bar liefern währenddessen Desert Wind und gudrun musikalische Gustostücke.

Doch auch Disco-Kings und -Queens kommen auf ihre Kosten: So bringen die DJs der Wiener Szenedisco „Why Not“ im Franz-Josef-Salon mit der „Solid Gold“-Disco die besten Partykracher auf den Dancefloor. Als Nach-Mitternachtseinlage wird die österreichische Erfolgsband Papermoon für Stimmung sorgen.

Den Ehrenschutz über den Ball haben – wie schon in den letzten Jahren –

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, die Klubobfrau der Grünen, Eva Glawischnig-Piesczek, und der Wiener Bürgermeister Michael Häupl übernommen.

Der Reinerlös des Regenbogenballs, der seit 2004 von der HOSI Wien veranstaltet wird, dient der Durchführung der Regenbogenparade.

Karten für den Regenbogenball können zum Normalpreis von € 38,– bzw. ermäßigte Karten zum Preis von € 28,– (für HOSI-Mitglieder, StudentInnen, PensionistInnen, Zivil- und Präsenzdiener) noch online auf der Homepage der HOSI Wien erworben werden.

Links zum Thema