Burn-Out bei Peter Plate: Zwangpause für Rosenstolz

Rosenstolz sind so erfolgreich wie nie zuvor – doch für Sänger und Songwriter Peter Plate war der Rummel zuviel: Ärzte diagnostizierten bei Plate ein Burn-Out-Syndrom und verordneten ihm eine Auszeit. Die für August und September geplante Zusatztournee wurde bereits abgesagt, auch der Auftritt bei der ZDF-Show „Wetten, dass…?“ am 28. Februar wird nicht stattfinden.

Auf ihrer Website bitten AnNa R. und der 41-Jährige um Verständnis: „Wir bedauern das sehr, möchten Euch aber versichern, dass Peter alles dafür tun wird, so schnell wie möglich wieder fit und ganz der Alte zu werden.“ Leicht fiel es den beiden nicht, ihre Fans enttäuschen zu müssen: „Die Entscheidung für diese unfreiwillige Pause fällt allen sehr schwer und es ist eine traurige Zeit für uns“, heißt es dort weiter. Die neue Single „Blaue Flecken“ erscheint wie geplant Ende März. Das Video wurde im Dezember gedreht.

AnNa R. und Peter Plate gründeten „Rosenstolz“ 1991 in Berlin. Zunächst hatten sie als Insider-Tipp für die schwule Community großen Erfolg, der dann immer größer und breiter wurde. Mit der Single „Liebe ist alles“ gelang ihnen 2004 der endgültige Durchbruch. Mit ihrer „Bist du dabei“-Tour zwischen November und Jänner haben sie nach Angaben ihrer Konzertagentur „Mawi Concert“ mit 300 000 Besuchern ihren bisher größten Tournee-Erfolg gefeiert.

Plate ist mit seinem Freund, dem Produzenten Ulf Sommer, seit 19 Jahren zusammen. Seit 2002 sind beide auch miteinander verheiratet.

Links zum Thema