HOSI Wien: Termin bei ÖVP-General

Eine dreiköpfige Delegation der HOSI Wien war zu Besuch bei ÖVP-Generalsekretär Fritz Kaltenegger.

Hauptthema war die Umsetzung einer Eingetragenen Partnerschaft für Lesben und Schwule in Österreich. „Kaltenegger verwies auf den noch immer laufenden Diskussionsprozess innerhalb seiner Partei, zeigte sich aber zuversichtlich, dass dieses Projekt noch vor Jahresende umgesetzt wird“, so HOSI-Wien-Vorstandsmitglied Jona Solomon, „wobei wir nachdrücklich betonten, dass wir eine substantielle Lösung erwarten, wozu unbedingt die Eintragung am Standesamt und auch die umfassende Gleichstellung bei Rechten und Pflichten gehören.“

Ein erster Entwurf für ein Lebenspartnerschaftsgesetz war im letzten Jahr von fast allen lesbischwulen Organisationen abgelehnt worden, weil es in wesentlichen Bereichen wie dem Sozial- oder Fremdenrecht keine Gleichstellung mit heterosexuellen Ehepaaren gab.

Ihren Dialog mit der ÖVP möchte die HOSI Wien nach diesem Gespräch, das laut Obmann Christian Högl „in einer sehr angenehmen Atmosphäre“ stattfand, fortsetzen.