Countdown für queeres Festival läuft

Der Countdown läuft: Am Freitag, dem 13. März, startet „uferlos“, das queere Nachfolge-Festival von „Wien ist andersrum“.

Bis 28. Februar treten die bekanntesten deutschsprachigen Künstler ihres Faches im Theater Akzent im 4. Wiener Gemeindebezirk auf. Den Anfang macht am Freitag Hilde Knefs verleugnete Schwester Irmgard. Am Samstag beantwortet Lilo Wanders in „Sex ist ihr Hobby“ Fragen zum Thema Nr. 1, die Croonettes präsentieren am 21. März den Swing vergangener Tage, und Maren Kroymann spielt am 24. März „Gebrauchte Lieder“. Den Schlusspunkt bildet Georgette Dee, die am 27. und 28. März für ein musikalisches „Sprudelbad für müde Seelen“ sorgen will.

Das „Kulturfestival vom anderen Ufer“ will eigenen Angaben zufolge auch das breite Publikum ansprechen, und das mit „durchgängig hoher Qualität“.

Und während heuer mit Ausnahme der Hamburgerin Lilo Wanders Künstler aus Berlin in Wien auftreten, geloben die Veranstalter für 2010, „ein bunt gemischtes internationales Programm zusammenzustellen“.

Links zum Thema