Schwuler Bischof: „Bei Ehe Kirche und Staat trennen“

Gene Robinson, der erste offen schwule Bischof der USA, hat sich dafür ausgesprochen, Staat und Religion bei Eheschließungen in den USA zu trennen. Derzeit können dort – anders als in Österreich – auch Kirchen rechtlich gültige Trauungen vornehmen.

Bei einer Vorlesung mit dem Titel „Der Glaube eines schwulen Bischofs“, die Robinson an der Emory Universität gehalten hatte, sagte er, der Staat solle sich um um den rechtlichen Aspekt der Zeremonie kümmern, während die Kirchen die Segnungen der Verbindungen vornehmen sollten.

So könnte der Staat gleich- und verschiedengeschlechtliche Paare heiraten lassen, ohne Rücksicht auf die Ansichten der Kirchen zu nehmen, so der anglikanische Bischof von New Hampshire.