Washington erkennt Homo-Ehen an

Der Stadtrat der amerikanischen Hauptstadt Washington D.C. hat einstimmig dafür gestimmt, Ehen von schwulen und lesbischen Paaren anzuerkennen, die in anderen Bundesstaaten geschlossen wurden. Das berichtet das britische Infoportal PinkNews.

Bis jetzt wurden verheiratete homosexuelle Paare in Washington D.C. nur als Eingetragene Partner anerkannt. Wenn das Gesetz in Kraft tritt, haben sie in der Bundes-Hauptstadt die gleichen Rechte wie verheiratete heterosexuelle Paare. Bürgermeister Adrian Fenty hat schon angekündigt, das Gesetz unterschreiben zu wollen. Zuvor muss es aber im nächsten Monat im Repräsentantenhaus beschlossen werden, nachdem Washington D.C. kein Bundesstaat, sondern ein Bundesdistrikt ist. Dort ist eine Annahme des Gesetzes noch nicht sicher.

In Washington D.C. selbst können gleichgeschlechtliche Paare nicht heiraten, sondern nur eine Eingetragene Partnerschaft eingehen.