[BreakingNews] Maine führt Homo-Ehe ein

Maine ist der fünfte US-Bundesstaat, der es Lesben und Schwulen erlaubt, zu heiraten. Vor wenigen Minuten hat der demokratische Gouverneur John Baldacci angekündigt, das Ehegesetz unterschreiben zu wollen. Bis jetzt hatte sich Baldacci kritisch über die Homo-Ehe geäußert, seine Zustimmung war nicht sicher.

Zunächst hatte heute der Senat relativ deutlich mit 21:13 Stimmen das neue Ehegesetz bestätigt. Bereits gestern hat das Repräsentantenhaus des Bundesstaates es mit 89 zu 57 Stimmen befürwortet.

Damit kommen lesbischwule Aktivisten einem wichtigen Ziel näher: Im Rahmen der Kampagne „6 by 12“ setzen sich die „Gay & Lesbian Advocates & Defenders“ (GLAD) dafür ein, dass die gleichgeschlechtliche Ehe bis zum Jahr 2012 in den sechs Bundesstaaten Neuenglands eingeführt wird. In dieses Gebiet fallen Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island und Vermont. In Vermont, Connecticut und Massachusetts ist die Ehe – genau wie in Iowa – bereits für Lesben und Schwule geöffnet, auch in New Hampshire steht heute noch eine Entscheidung des Repräsentantenhauses an.