Schwules Paar am Nollendorfplatz verprügelt

In der Nacht zum Sonntag ist in Berlin-Schöneberg ein schwules Paar beleidigt und anschließend bei einer Rangelei mit vier jungen Männern leicht verletzt worden.

Die beiden Männer, 25 und 36 Jahre alt, wollten in einer Bankfiliale am Nollendorfplatz Geld abheben, als sie zunächst von zwei 18-Jährigen beleidigt wurden. Die Täter schlugen auf den 25-Jährigen ein, als sein Freund ihm helfen wollte, wurde er von den beiden anderen Männern angegriffen.

Die alarmierte Polizei konnte die vier Angreifer festnehmen. Nach Feststellung ihrer Identität und Blutentnahmen wurden sie wieder entlassen. Das 25-jährige Opfer wurde bei dem Kampf leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Das Landeskriminalamt Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Übergriffe auf schwule und lesbische Paare nehmen in Berlin zu, auch in traditionell schwulenfreundlichen Gegenden wie dem Nollendorfviertel.