Homo-Paare können in Finnland Kinder adoptieren

In Finnland können lesbische und schwule Paare, die in einer Eingetragenen Partnerschaft leben, zukünftig die biologischen Kinder ihres Partners adoptieren. Das hat das finnische Parlament mit einer Mehrheit von 108 zu 29 Stimmen beschlossen.

Nach dem neuen Gesetz sind dann beide Teile des homosexuellen Paares für das Wohl des Kindes verantwortlich, wenn einer der beiden Partner stirbt, ist es auch im Erbrecht einem heterosexuellen Paar gleichgestellt. Bei einer Scheidung bekommt auch der nicht-biologische Elternteil ein Besuchsrecht. Eingetragene Partnerschaften gibt es in Finnland seit 2002.

Im Vorfeld der Abstimmung hat Pentti Oinoen, Abgeordneter einer rechtskonservativen Oppositionspartei, für Aufsehen gesorgt, als er vorgeschlagen hatte, dass auch Haustierbesitzer ihre Lieblinge heiraten können sollten. Er hat diese Aussage aber später zurückgezogen.