„Brüno“ nackt am „GQ“-Cover

Einen kleinen Vorgeschmack, auf das was Österreich als Heimat von „Brüno“, der neuen Kunstfigur von Sacha Baron Cohen, in den nächsten Wochen blüht, bietet das aktuelle Cover der amerikanischen Ausgabe des Magazins „GQ“: Es zeigt „Brüno“ nackt.

Fast schon künstlerisch verrenkt posiert der „österreichische Modejournalist“ mit seinem perfekt enthaarten Körper und frisch gefärbten Strähnchen. Passenderweise ist es das „Comedy Issue“ des Magazins. Vor Cohen haben auch Jennifer Aniston oder Heidi Klum nackt für das GQ-Cover posiert – mit diesem Foto parodiert der 37-Jährige auch diese Berühmtheiten.

Und auch auf seine Heimat hat es „Brüno“, der in der Lederhose zur Paris-Premiere seines Filmes kam, abgesehen: „In Austria werden die Leute großgezogen, um zu versuchen, ihren Austrian Dream zu verwirklichen: Finde einen Job, leg dir ein Kellerverlies zu und ziehe eine Familie darin groß“, sagte er in einem Interview.

Der Film startet Mitte Juli.