Berlin: Wieder Schwuler attackiert

Erneut ist in Berlin ein schwule Mann beleidigt, attackiert und verletzt worden.

Wie das Online-Portal „queer.de“ meldet, hat ein Unbekannter gestern gegen 18.15 Uhr einen 45-Jährigen im Stadtteil Friedrichshain ohne Vorwarnung als „schwule Sau“ beleidigt. Dann hat er ihm mit einem Stein brutal auf den Kopf geschlagen. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden, konnte es aber bereits wieder verlassen.

Da es sich um einen politisch motivierten Anschlag handeln könnte, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Hassverbrechen gegen Schwule und Lesben häufen sich in letzter Zeit in Berlin. Erst vor wenigen Wochen war ein schwules Paar vom Besitzer einer Imbissbude mit einer Stange verprügelt worden.

Links zum Thema