Mitversicherung für Homo-Paare beschlossen

Ein wichtiger Schritt zur Gleichstellung von Lesben und Schwulen wurde einstimmig im österreichischen Nationalrat beschlossen. In einer Änderung des Sozialversicherungsgesetzes wurde der Begriff der Hausgemeinschaften erweitert. So können jetzt auch schwule und lesbische Paare ihren Partner beitragspflichtig mitversichern lassen.

Bereits in den letzten Jahren wurden die Rechte homosexueller Paare immer wieder Schritt für Schritt vom Gesetzgeber ausgebaut. So können gleichgeschlechtliche Paare gemeinsam eine Wohnung mieten oder kaufen. Der wichtigste Schritt wartet aber noch auf seinen Beschluss: Ein Partnerschaftsgesetz soll nach dem Zeitplan der Regierung am 1. Jänner 2010 in Kraft treten – konkrete Ergebnisse, welche Rechte und Pflichten darin enthalten sein sollen, gibt es weniger als ein halbes Jahr davor aber noch nicht.