Sexueller Missbrauch beim Feuerwehrlager aufgedeckt

In Niederösterreich wurde jetzt ein Fall von sexuellem Missbrauch bei der Feuerwehr bekannt. Wie der ORF berichtet, soll ein 22-jahriger Jugendleiter aus dem Bezirk Lilienfeld drei seiner Schützlinge dazu angestiftet zu haben, einen 13-jährigen Kameraden beim Landesjugendlager sexuell zu missbrauchen.

Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat über den Feuerwehrmann wegen Wiederholung- und Verdunklungsgefahr die Untersuchungshaft verhängt. Er wurde von sämtlichen Funktionen in der Feuerwehr suspendiert. Die drei noch nicht strafmündigen Burschen traten freiwillig aus der Feuerwehr aus.