Wieder schwules Paar in Hornbach-Werbung

Erfreulich unaufdringlich geht die Baumarktkette Hornbach in ihrem neuen Prospekt auf ihre schwulen Kunden zu. Im Motiv, das zur Zeit in der deutschen und in der österreichischen Werbung eingesetzt wird, sieht man ein Männerpaar, das sich zärtlich ansieht. Daneben sind die neuen Fußbodentrends abgebildet.

Was eigentlich ganz normal und alltäglich ist, sorgt in Deutschland für Aufsehen. Die „Fürther Nachrichten“ nennen das Motiv „eine ungewöhnliche Werbung“, ein Autor im Blog des „Schwarzwälder Boten“ gesteht: „Beim achtlosen Durchblättern des Hornbach Prospekts heute Morgen stockte ich. Eine Seite mit Brokeback Mountain Motiv faszinierte mich, minutenlang starrte ich drauf. Nicht etwa, dass ich einen Laubsauger oder eine Kreissäge bräuchte. Was mich in den Bann zog, hat viel mehr Diskussionspotenzial als banale Maschinen. Auf der vierten Seite halten sich zwei Schwule im Arm und betrachten Möbel.“

Doch was in Fürth oder dem Schwarzwald für Aufregung sorgt, ist für die Baumarktkette ganz normal. „Wir machen diese Art von Werbung schon seit 2007“, erklärt Ursula Dauth, Pressesprecherin von Hornbach Deutschland. Damals zeigte Hornbach ein schwules Pärchen beim Heimwerken in der Küche – und dazu die Botschaft „Du kannst alles sein – nur nicht ungeschickt.“

Hornbach will mit den Motiven die Botschaft verbreiten, alle Menschen sind gleich. Die Resonanz dazu ist durchwegs positiv. Auch bei Oliver Ritter, einem in der lesbischwulen Szene Österreichs geschätzten Blogger. Er freut sich, dass Hornbach mit dem Motiv jenseits aller Klischees deutlich macht, „dass homosexuelle PartnerInnenschaft Realität und gleich sind.“ Und spricht Hornbach „ein großes Danke für diese Werbung“ aus.

Links zum Thema