Salzburger beim Cruisen zusammengeschlagen

In der Stadt Salzburg ist ein 50-jähriger Mann in der Nacht auf Sonntag von zwei Männern niedergeschlagen worden. Es dürfte sich nach Informationen der Salzburger Polizei um eine Gewalttat in der Schwulenszene handeln.

Der Vorfall ereignete sich gegen 2.30 Uhr beim Rosenhügel im Mirabellgarten, einem Cruising-Gebiet der Mozartstadt. Wegen der schweren Verletzungen konnte das Opfer zunächst keine Täterbeschreibung abgeben. Aufgrund einer Zeugenaussage konnte aber ein 18-jähriger Verdächtiger ausgeforscht werden. Eine Gegenüberstellung des Burschen mit dem Zeugen verlief positiv, wie die Polizeidirektion Salzburg in einer Presseaussendung mitteilt.