Schottland öffnet Adoption für schwule und lesbische Paare

Ab nächster Woche dürfen schwule und lesbische Paare in Schottland zusammen Kinder adoptieren. Derzeit kann zwar eine homosexuelle Person nach schottischem Recht zwar ein Kind adoptieren, der Partner hat aber keine Rechte. In England und Wales ist gleichgeschlechtlichen Paaren die Adoption schon länger erlaubt.

Carl Watt, Direktor von „Stonewall Scotland“ begrüßte die Gesetzesänderung: „Was alle Kinder am meisten brauchen und verdienen, ist ein sicheres, liebevolles und stabiles Zuhause, und gleichgeschlechtliche Paare können das gleich gut bereitstellen wie verschiedengeschlechtliche Paare.“

Genau das bezweifelt die römisch-katholische Kirche. Kirchensprecher Peter Kearney nannte Eingetragene Partnerschaften und gleichgeschlechtliche Beziehungen „hochgradig instabil“: „Es wäre besser gewesen, wenn die Regierung eine Kampagne gestartet hätte, die heterosexuelle verheiratete Paare ermutigt hätte, Adoptionen in Erwägung zu ziehen“