Adoptivkinder wachsen bei Homo-Paaren glücklich auf

Ob Kinder bei hetero- oder homosexuellen Adoptiveltern aufwachsen, ist für ihr Aufwachsen nicht relevant. Das ist das Ergebnis einer Studie der East Carolina University in Greenville im US-Bundesstaat North Carolina und der University of Texas in Arlington.

Die Forscher haben 1.384 Paare befragt, davon waren 155 gleichgeschlechtlich. Beim Vergleich zwischen Kindern von hetero- und homosexuellen Paaren fanden sie „keine signifikanten Unterschiede“. „Menschen sind eben Menschen“, ist die Bilanz von Professor Scott Ryan. „Wir müssen diese Daten ernst nehmen, da wir für mindestens 130.000 Kinder noch Adoptiveltern finden müssen.“

Faktoren, die für das Glück von Adoptivkindern aber sehr wohl eine Rolle spielen, sind die Unterstützung, die die Eltern während der Adoption bekommen, sowie ihr Einkommen. Je höher das Einkommen, desto glücklicher seien die Kinder, so die Studie.