[Breaking News] Attentäter von Tel Aviv gefasst?

Der Mann, der am 1. August wahllos in eine Jugendgruppe in einem Lesben- und Schwulenzentrum in Tel Aviv geschossen hat, ist offenbar gefasst. Er handelte vermutlich aus religiösen Motiven.

Wie der Fernsehsender TIMM unter Berufung auf unbestätigte Meldungen berichtet, soll die israelische Polizei bereits vor einigen Tagen einen Verdächtigen verhaftet haben. Es soll ein Familienvater amerikanischer Abstammung sein, der auch als US-Marine gedient hat. Er lebte in einer jüdischen Siedlung im Westjordanland und soll auch mit zwei weiteren religiös motivierten Anschlägen in Verbindung stehen.

Bestätigte Informationen aus Israel selbst gibt es noch nicht. Nach einer Anordnung eines israelischen Gerichts darf in dem Land selbst nicht über die Ermittlungen berichtet werden.

Bei dem Anschlag wurden bei einem Jugendtreffen der Tel Aviv Gay and Lesbian Association (AGUDA) ein 17-jähriges Mädchen und ein 26-jähriger Gruppenleiter getötet. Ein komplett schwarz gekleideter und maskierter Mann stürmte damals die Veranstaltung und eröffnete mit einem Sturmgewehr, vermutlich vom Typ M-16, sofort das Feuer. Unzählige Jugendliche wurden verletzt. Ihre Eltern erfuhren teilweise erst durch den Anschlag von ihrer Homosexualität.

Nach dem Anschlag solidarisierten sich weite Teile der israelischen Bevolkerung mit der lesbischwulen Community: So gedachten mehr als 70.000 Menschen bei einer Demonstration den Opfern.

Links zum Thema