HOSI Wien feiert 30. Geburtstag im Parlament

Österreichs ältester Lesben- und Schwulenverband, die HOSI Wien, feiert ihren 30. Geburtstag mit einem Festakt am 13. November im Parlament. Damit sind die Ex-Aktionisten auch offiziell in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Im März 1979 fand das erste Treffen einer Gruppe schwuler Männer statt, das dann im Jänner 1980 zur Vereinsgründung führen sollte. Seither haben die bis heute ehrenamtlich tätigen MitarbeiterInnen des Vereins gegen Homophobie und Diskriminierung und für Gleichberechtigung, Gleichstellung und Akzeptanz gekämpft. „Diese ersten 30 Jahre sind zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden, wozu auch unsere Kontinuität und Verlässlichkeit maßgeblich beigetragen haben“, betont Obmann Christian Högl. Eine zu diesem Thema gibt einen Einblick in die vielfältige Tätigkeit des Vereins. Nach dem Festakt gibt es ab 22 Uhr ein Geburtstags-Clubbing in den Hofstallungen im Wiener Museumsquartier.

Den ganzen November über wird sich außerdem auch die Veranstaltungsreihe „Drei Jahrzehnte für die Liebe“ mit dem runden Jubiläum beschäftigen. Alle Veranstaltungen finden im HOSI-Zentrum bei freiem Eintritt statt.

Links zum Thema