Porno-Turnlehrer hat gekündigt

Sam Handley, jener britische Turnlehrer, der im September suspendiert wurde, weil er auf einer schwulen Porno-Seite zu sehen war, hat gekündigt. Das hat seine Schule, die Harvey Grammar School in Folkestone in der Grafschaft Kent, in einer Stellungnahme bekanntgegeben.

Die Suspendierung wurde ausgesprochen, nachdem Schüler die Pornobilder ihres Lehrers gefunden hatten – und über Facebook und ihre Handies fleißig untereinander verbreiteten. Handley hatte davon nichts bemerkt – bis er zum Direktor gerufen wurde und dort mit seiner Vergangenheit konfrontiert wurde.

Jetzt hat er das Handtuch geworfen: In einer Stellungnahme der Schule heißt es, er habe die Entlassung „nach dem aktuellem Interesse der Medien“ akzeptiert. „Die Schule akzeptiert die Beteuerungen von Herrn Handley, dass die fraglichen Vorfälle stattgefunden haben, bevor er die Anstellung an der Schule angeboten und angenommen hatte, und er während seiner Anstellung in nichts vergleichbares verwickelt war“, so die Stellungnahme der Schule weiter.