Rio beliebtestes Reiseziel für Lesben und Schwule

Die brasilianische Hafenmetropole Rio de Janeiro ist das beliebteste Reiseziel für Lesben und Schwule. Das geht aus einer Umfrage des US-Senders „Logo“ hervor. Die Zuschauer des Lesben- und Schwulenkanals haben Rio den Titel „Best Gay Global Travel Destination“ verliehen. Weitere Kandidaten für den Titel waren Barcelona, Buenos Aires, London, Montreal und Sydney.

Für den Bürgermeister von Rio, Eduardo Paes, ist der Titel Grund zur Freude. „Der Titel des besten Reiseziels für Schwule ist ein weiterer Beweis für die Gastfreundlichkeit unserer Bevölkerung, die alles tut, damit sich die Besucher wie zu Hause fühlen. Es ist eine Freunde und ein Stolz, Bürgermeister einer Stadt zu sein, die Unterschiede achtet und respektiert“, so Paes.

Als bestes Gay-Reiseziel innerhalb der USA haben die „Logo“-Seher übrigens New York gewählt, die beste Veranstaltung war ihrer Meinung nach der CSD in Madrid. Als beste Gay-Bar der Welt wurde „The Abbey“ in Los Angeles gekürt, und der sexieste Ort für Lesben und Schwulen ist nach Meinung der „Logo“-Seher das Pariser Stadtviertel Marais.