Tila Tequila nutzt Trauer um Verlobte für Eigenwerbung

Zickenkrieg herrscht rund um die kürzlich verstorbene Kosmetikerbin Casey Johnson: Die offen lesbische 30-Jährige starb vor kurzem vermutlich in Folge ihrer Diabetes-Erkrankung. Insider glauben, Johnson habe ihre Insulin-Spritze vergessen, weil sie bewusstseinsverändernde Drogen zu sich genommen habe.

Doch nicht nur Klatschreporter versuchen offenbar, mit der Johnson Quote zu machen. Ihre Verlobte Tila Tequila trauerte sehr öffentlich mit zahlreichen Twitter-Nachrichten. Dafür kritisierte sie Promi-Blogger Perez Hilton. Und das wollte Tequila, die bürgerlich Tila Nguyen heißt, wiederum nicht auf sich sitzen lassen. Das war der Beginn eines unvergleichlichen Kleinkriegs über Twitter.

„Ich bin überrascht dass du dein ‚Trauern‘ nicht live überträgst. Das ist doch der typische Trash den du sonst so machst!“, ätzt Hilton zu Tila Tequila. Und für jemanden, der vor einigen Tagen seine Verlobte so tragisch verloren hat, ätzt diese zurück: „Warum stalkst du meine Seite? Bist du nur ärgerlich weil du gehört hast, dass mein neuer Gossip-Blog dich enthronen wird?“.

Einige Tweets später erinnert sie sich aber offenbar daran, dass sie eigentlich die trauernde Witwe ist: „Jeder sollte Perez Hilton vergessen. Er ist so einsam und gelangweilt, deswegen will er mich fertig machen in einer Zeit wo ich um meine Freunde trauere. Gut gemacht Schwein!!“, schreibt die Semiprominente, die dem Promi-Blogger auch empfiehlt, Gott zu suchen.

Allerdings hält sie diese Rolle nur eine Nachricht durch – die nächste lautet schon wieder: „Bestimmt weil er von meinem neuen Promiblog erfahren hat und deswegen ist er wütend, weil mein Blog ihn nächsten Monat entthronen wird. Seid gespannt!“ Woraufhin Perez Hilton meint: „Siehst du! Du machst meinen Job für mich! Du benutzt ihren Tod für deine Publicity und für deine Projekte! Applaus, Applaus! Danke, dass du beweist, dass ich Recht hatte…“

„Wenn meine Mutter sterben würde, dann würde ich nicht immer wieder Interviews geben. Ich würde nicht den ganzen Tag über meine Trauer auf Twitter berichten…“, gibt er Tequila kurz darauf Ratschläge über das richtige Benehmen von Trauernden. Seine Schlussfolgerung: „Es geht dir nicht um Casey Johnson. Es geht hier um DICH und wie widerlich du bist! Und wie du ihren Tod für dich nutzt! Abartig!“

Worauf Tila Tequila wieder für ihren Promiblog wirbt. Offenbar hat Hollywoods D-Prominenz wirklich eigene Trauerrituale…

Links zum Thema