Homosexuelle in Tschechien treuer als Heteros

Lesben und Schwule sind treuer als Heteros – zumindest in Tschechien. Während das Land bei heterosexuellen Ehen eine der höchsten Scheidungsraten Europas hat, haben erheblich weniger homosexuelle Paare ihre Eingetragene Partnerschaft aufgelöst.

Wie die Tageszeiting „Pravo“ berichtet, haben sich seit Inkrafttreten des Gesetzes über die Eingetragene Partnerschaft in Tschechien 917 gleichgeschlechtliche Paare verpartnert, etwa zwei Drittel davon sind Männer. Getrennt haben sich bis jetzt 34 dieser Paare. Das sind etwa 3,7 Prozent. Bei Hetero-Paaren geht mittlerweile fast jede zweite Ehe in die Brüche.

Die meisten Verpartnerungen gab es im letzten Jahr übrigens in der Hauptstadt Prag, an zweiter Stelle liegt der Kreis Mittelböhmen und knapp dahinter der Südmährische Kreis.