Graz öffnet „feierliche Orte“ für Homo-Paare

In Graz hat sich die schwarz-grüne Koalition auf würdevolle Orte geeinigt, in den schwule oder lesbische Paare ihre Partnerschaft eintragen können. Wie die „Kleine Zeitung“ bereits letzte Woche vermutet hat, ist der Trauungssaal im Rathaus nicht dabei.

Dafür werden das Schloßbergrestaurant, das Schloss Eggenberg, die Orangerie im Burggarten, das St. Veiter Schlössl, das Plabutscherschlössl sowie das Glockenspielhaus gleichgeschlechtlichen Paaren geöffnet. Direkt im Rathaus steht jeden Freitag von 12.00 bis 14.00 Uhr sowie einen Samstag pro Monat das Mediacenter zur Verfügung. Sämtliche Schritte der Partnerschaftseintragung erfolgen allerdings aus rechtlichen Gründen im Referat für Staatsbürgerschaftsangelegenheiten und Namensänderungen, die Niederschrift in den Diensträumen des Referats. An dem vom Paar für die Zeremonie gewählten Ort findet dann die feierliche Überreichung der Urkunde statt.

Die offen lesbische Grazer Vizebürgermeisterin Lisa Rücker ist mit dem Kompromiss zufrieden: „Wir sind froh darüber, dass sich die Grazer ÖVP in die richtige Richtung bewegt hat.“ Dabei bleibt sie realistisch: „Dass der Trauungssaal für Eingetragene Partnerschaften bis auf weiteres verschlossen bleibt, müssen wir als Koalitionspartner einer konservativen Partei tolerieren“, gibt Rücker offen zu.

Anderer Meinung ist naturgemäß die oppositionelle SPÖ Graz. Deren Vorsitzender Wolfgang Riedler ärgert vor allem, dass „in Graz für die Überreichung der Partnerschaftsurkunden nur kostenpflichtige Orte geöffnet werden, nicht jedoch der Trauungssaal wie in anderen Städten.“ Er bezeichnet die wochenlangen Verhandlungen zwischen ÖVP und Grünen als „Trauerspiel, bei dem sich einmal mehr zeigt, dass die Grünen bereit sind, am Altar der Koalition mit der VP, alle ihre Grundsätze zu opfern.“ Rücker entlarve sich durch die Einigung „als zu schwach, um in der Koalition grüne Spuren zu hinterlassen“, ätzt Riedler, der betont, dass die Sozialdemokraten den Trauungssaal im Rathaus „schon längst auch für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet“ hätten.

Links zum Thema

  • homoehe.GGG.at: Alle Infos zur Eingetragenen Partnerschaft auf GGG.at