76 Eingetragene Partnerschaften im Jänner

Seit 1. Jänner 2010 können Lesben und Schwule ihre Partnerschaften in Österreich eintragen lassen. Und dieses Angebot wurde reichlich genutzt: Insgesamt 76 Verpartnerungen verzeichnet das Innenministerium im ersten Monat, davon 58 schwule und 18 lesbische Paare.

Bei den Bundesländern liegt Wien vorne: Dort wurden im Jänner 43 Eingetragene Partnerschaften registriert, in Niederösterreich waren es 13 und in der Steiermark acht. In Kärnten haben fünf Paare ihre Beziehung registriert, in Oberösterreich vier und in Tirol zwei. Keine Verpartnerungen gab es im Jänner in Vorarlberg und dem Burgenland. Das Ländle hatte aber mittlerweile schon seine Premiere bei der Homo-Ehe. Wie GGG.at berichtete, hat sich dort Anfang Februar ein Lesbenpärchen zum Ja-Wort entschlossen.

Innerhalb der Bundesländer gibt es die meisten Verpartnerungen in den großen Städten: Von den fünf Kärntner Verpartnerungen gab es vier in Klagenfurt und eine in Villach. Eine der wenigen Ausnahmen ist Gmünd in Niederösterreich, wo auch Gmünd, Hollabrunn oder Bruck/Leitha Verpartnerungen zu verzeichnen hatten.

Links zum Thema

  • homoehe.GGG.at: Alle Infos zur Eingetragenen Partnerschaft auf GGG.at