Zweites Männerpaar darf in Argentinien heiraten

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires hat Richterin Elena Liberatori zwei Männern die Erlaubnis gegeben, heiraten zu können. Damit ist der Weg für die zweite Schwulenhochzeit des Landes frei.

Bis jetzt können Lesben und Schwulen in keinem Land Lateinamerikas heiraten, in Argentinien ist dies aber mit dem Einverständnis des Gerichts möglich. Im Dezember 2009 haben bereits Alex Freyre und Jose Maria Bello in Tierra del Fuego, der südlichsten Provinz Argentiniens, dieses Einverständnis bekommen und wurden damit zum ersten homosexuellen Ehepaar Südamerikas. Allerdings hat ein anderes Gericht später die Eheschließung wieder gestoppt.

Nun probiert es ein anderes Paar in der Hauptstadt Buenos Aires. Die Namen des Paares wurden nicht bekanntgegeben. Richterin Liberatori begründete ihre Genehmigung damit, dass das derzeit gültige Gesetz „nicht auf der Höhe der Zeit“ sei.