70 Prozent der Litauer gegen Homo-Parade

In Litauen wird auch in der Bevölkerung der Widerstand gegen die Lesben- und Schwulenparade in Vilnius am 8. Mai immer stärker.

Nach einer Umfrage des Info-Portals delfi.lt sind 70 Prozent der Litauer gegen die „Baltic Pride“. 43 Prozent der Bevölkerung glauben, Homosexualität sei mehr oder weniger eine Krankheit. Persönlich kennen aber nur etwa acht Prozent der Befragten Schwule und Lesben.

Mittlerweile ermittelt auch die Staatsanwaltschaft in Vilnius gegen Mitglieder von zwei Facebook-Gruppen, die mit Hass- und Gewaltaufrufen gegen die Parade mobilisieren. Die radikalere Gruppe, in der auch zum Mord an Lesben, Schwulen und Transgendern aufgerufen wurde, ist mittlerweile geschlossen. Die gemäßigtere Gruppe hat allerdings laut einer Aussendung der Organisatoren der „Baltic Pride“ fast 19.000 Mitglieder.