Donnerstag, 18. Juli 2024
HomeNewsSzene Transmann im Rollstuhl gewinnt Wahl zum Mister Leather

[Video] Transmann im Rollstuhl gewinnt Wahl zum Mister Leather

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Eine doppelte Premiere gab es bei der Wahl zum 31. „International Mister Leather“. Gewonnen hat Tyler McCormick aus dem US-Bundesstaat New Mexico – ein transsexueller Mann im Rollstuhl.

McCormick war über den Sieg überglücklich. Zuvor haben weder ein Transmann noch ein Gehbehinderter den Wettbewerb gewonnen. Platz zwei belegte Lance Holman aus San Francisco, Dritter wurde Jake Andrew Duke, der amtierende „Mr. Texas Leather“. Die internationalen Kandidaten unter den 51 Teilnehmern hatten keine Chance.

Die Veranstalter machten von Anfang an klar, dass der Wettbewerb keine klassische Schönheitskonkurrenz sei: Ihnen ging es darum, jemanden zu finden, der die Ledercommunity bei über 300 Auftritten zuverlässig vertritt und für Toleranz wirbt.

- Werbung -

Auch sonst ist die Ledercommunity bei der Durchsetzung ihrer Grundsätze sehr strikt: Beim gleichzeitig stattfindenden „Leather Mart“ gab es zum ersten Mal ein Bareback-Verbot. „Wir können ja nicht die ganze Zeit sagen, wie wichtig Safer Sex ist, und dann in unserem Markt Bareback-Videos verkaufen“, erklärt IMF-Veranstalter RJ Chaffin. Die 110 Aussteller mussten sich im Vorfeld dazu verpflichten, auf „jegliches Marketing, das für ungeschützten Sex wirbt“, zu verzichten. Die Maßnahme wurde von den meisten Ausstellern unterstützt, nur drei von ihnen mussten ihr Angebot anpassen.

[youtube bzyz5NoP8AI]