Morgen Aids-Menschenrechtsmarsch mit Annie Lennox

Morgen, am 20. Juli, findet am Rande der Welt-Aids-Konferenz in Wien ein Menschenrechtsmarsch statt. Damit soll die Bedeutung der Menschenrechte im Kampf gegen HIV und Aids im öffentlichen Bewusstsein verankert werden. Höhepunkt des Marsches ist ein Auftritt von Annie Lennox.

Der Marsch beginnt um 18.30 Uhr beim Schottentor. Dort versammeln sich die Teilnehmer, um dann gegen 20.00 Uhr über den gesperrten Ring zum Heldenplatz zu gehen. An der Spitze des Zuges wird Lennox gehen. Die 55-jährige Schottin tritt seit Jahren mit ihrer SING-Kampagne gegen die Krankheit auf und wurde unlängst zur „UNAIDS-Botschafterin des guten Willens“ ernannt.

Dort findet die Abschlussveranstaltung statt. Dabei werden zunächst hochrangige Persönlichkeiten, unter anderem UNAIDS-Generaldirektor Michel Sidibé, Reden halten. Nach diesem offiziellen Teil singt Lennox einige ihrer größten Hits. Das Ende der Veranstaltung ist für 22.15 Uhr geplant.

Die Organisatoren erwarten mehr als 15.000 Teilnehmer. Die Kundgebung ist Teil der Kampagne „Menschenrechte und HIV/AIDS: Heute mehr denn je“. Die Logistik des Marsches hat die HOSI Wien übernommen.