[Exklusiv|Video] IKEA wirbt mit schwulem „Ehebruch“

Dass IKEA unter Lesben und Schwulen sehr beliebt ist, ist wohl kein Geheimnis. Jetzt überrascht der schwedische Möbelkonzern mit einem eigenen Werbespot für diese Zielgruppe.

Es beginnt klassisch: Florian und Susi, sich im Vorzimmer die Kleider vom Leib zu reißen. Als es auf dem Küchentisch beginnt, zur Sache zu gehen, passiert, was passieren muss: Hubert kommt überraschend nach Hause. Aber Gott sei Dank sind IKEA-Schränke groß genug – und haben Platz für ein kleines Geheimnis: Susi. Denn die gutaussehende Glatze ist Florians Partner.

Der Spot ist der Beginn einer groß angelegten Kampagne. So hat Florian auch seine eigene Facebook-Fanpage und will dort in den nächsten vier Wochen „alles über das Liebesleben in meinen vier Wänden“ preisgeben. Und so ganz nebenbei verraten, wie gut man mit IKEA-Möbeln doch verschiedene Sachen verstauen kann – Susi inklusive.