Sonntag, 26. Mai 2024
HomeNewsSzeneAmsterdamer "Eagle" nach Brand geschlossen

Amsterdamer „Eagle“ nach Brand geschlossen

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Die Warmoesstraat, eine der bekanntesten Straßen des schwulen Amsterdams, könnte um ein legendäres Lokal ärmer sein: Heute früh brannte in dem Haus, in dem sich die bekannte „Eagle“-Bar befindet, eine Wohnung aus. Welche Auswirkungen das auf die berühmte Lederbar hat, ist noch unklar.

Ursache für den Brand ist wahrscheinlich ein defekter Boiler. Um acht Uhr morgens schlugen die Mitarbeiter eines benachbarten Hotels Alarm. Das Hotel musste evakuiert werden, die Feuerwehr brachte den Brand aber schnell unter Kontrolle.

Das benachbarte Gay Cinema „Adonis“ wurde bei dem Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen. Das beruhigt den Besitzer: „Nichts ist durch Rauch oder Wasser beschädigt worden. Ich habe jetzt zwar auch keine Kunden, aber das ist jetzt mein kleinstes Problem. Ich bin frog, dass das gut gelaufen ist“, sagte er gegenüber der Online-Ausgabe der Tageszeitung „Het Parool“.

- Werbung -

Wie sehr der Brand das alte Gebäude, in dem sich das „Eagle“ befindet, beschädigt hat, steht allerdings noch nicht fest. Der Besitzer, dem auch die Cruising-Bar „Dirty Dicks“ in der Warmoesstraat gehört, war für eine Stellungnahme vorerst nicht erreichbar.