Jason Mraz: Keine Hochzeit bis zur Ehe-Öffnung

Eigentlich ist Jason Mraz als Schmusesänger von Balladen wie „I’m yours“ bekannt. Doch wenn es um die Rechte von Lesben und Schwulen geht, lässt der 33-Jährige nicht mit sich spaßen.

Dem amerikanischen Klatschblatt „Us“ hat er jetzt verraten: Er wird seine Freundin Tristan Prettyman erst dann heiraten, wenn die Ehe auch für Lesben und Schwule geöffnet wird. „Wir glauben beide, dass wir mit unserer Verlobung eine Verbindung geschlossen hat, die wirklich speziell ist und nicht zerstört werden kan. Es ist ein heiliger Bund“, verriet Mraz am Rande vom Elton Johns Konzert zugunsten der „American Foundation for Equal Rights“ in Beverly Hills.

„Die Hochzeit wäre für unsere Familie, unsere Freunde und die Leute um uns sehr nett – besonders für unsere Mütter“, so Mraz weiter. Aber die Mütter müssen warten: „Wir können nicht heiraten, bist die Ehe für Lesben und Schwule geöffnet wurde… Ich glaube, Menschen das Recht zu heiraten zu geben ist ein großer Schritt für die Bürgerrechte“, so der Sänger weiter.