Donnerstag, 18. Juli 2024
HomeAllgemeinTodesdrohungen gegen Alfons Haider

Todesdrohungen gegen Alfons Haider

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Die Diskussion, ob der offen schwule Entertainer Alfons Haider in der ORF-Show „Dancing Stars“ mit einem Mann tanzen soll, nimmt langsam unappetitliche Formen an. Wie die Tageszeitung „Heute“ berichtet, bekommt Haider mittlerweile Todesdrohungen.

So bekam Haider nun eine E-Mail. Deren schockierender Inhalt: „Schade das wir nicht einige Gesetze aus dem moslemischen Bereich nehmen können, ich glaube es würde viele geben welche bei Ihrer Steinigung pro Stein zahlen würden und ich glaube auch wenn der Wurf 1000,– Euro kostet würde ich mir gleich 10 Steine nehmen.“

„Einfach unglaublich“, schüttelt Haiders Manager Christoph Waltenberger den Kopf. Er fragt den Absender: „Und was wäre wenn ihr Kind ihnen mitteilt, selbst schwul zu sein. Werfen sie dann auch den ersten Stein?“ Die Antwort: „Wenn Sie mich so offen Fragen ‚JA'“…

- Werbung -

Alfons Haider ist entsetzt: „Ich bin einfach nur sprachlos“, sagt er „Heute“. Der Versuch, mit dem Männer-Tanz Vorurteile abzubauen, dürfte damit wohl fürs erste gescheitert sein.

Doch Haider lässt sich auch durch solche Hass-Mails nicht beirren: Er will mit seinem „Dancing-Stars“-Tanzpartner am Regenbogenball am 12. Februar in der Wiener Hofburg auftanzen. Ob er wirklich mit seinem Wunschpartner Balázs Ecker tanzt, ist noch unklar – die Chancen stehen aber nicht schlecht: Gerüchten zufolge stammt Haiders Tanzpartner aber nicht aus Österreich und ist hetero.