Workshop über Fremdenfeindlichkeit unter Migranten startet

Auch unter Lesben und Schwulen in Wien sind Rassismus und Fremdenfeindlichkeit kein unbekanntes Phänomen. Der lesbischwule Migrantenverein „MiGaY“ lädt deshalb diesen Samstag zu einem Workshop unter dem Motto „qwir gegen rechts“.

„Wir wollen, dass unterm Regenbogen Platz für Menschen aller Hautfarben ist – und für mehr Offenheit, mehr Miteinander, mehr Dialogbereitschaft – und weniger Hetze. Etwas erreichen können wir aber nur gemeinsam“, so die Organisatoren. Im Laufe des Workshops soll nach Ideen gesucht werden, wie das Jahr 2011 zu einem „Jahr des queeren Miteinander“ werden soll.

Unterstützt wird der Workshop von der SoHo, den Grünen andersrum, der Beratungsstelle Courage und der HOSI Wien, in deren Vereinszentrum „Gugg“ der Workshop auch stattfindet.

Anmeldungen für den Workshop sind noch bis Donnerstag unter der E-Mail-Adresse office@migay.at möglich.