Mittwoch, 29. Mai 2024
HomeAllgemeinGeorge Michael weist Trennungsgerüchte zurück

George Michael weist Trennungsgerüchte zurück

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

George Michael ist nicht solo. Die britische Tageszeitung „The Sun“ hatte berichtet, sein Partner Kenny Goss habe sich nach 15 Jahren wegen den Drogeneskapaden Michaels von dem Sänger getrennt. Dem widerspricht der 47-Jährige.

Der Artikel sei „völliger Blödsinn“, sagte der Sänger via Telefon in einer britischen Fernsehsendung. „Wir hatten Probleme, aber er hatte nie ein Problem mit meinem Lebenswandel“, so Michael weiter.

Goss scheint in dieser Beziehung sehr geduldig zu sein: Erst im September 2010 wurde George Michael zu acht Wochen Gefängnis verurteilt, weil er nach einer Veranstaltung der London Pride unter Drogeneinfluss seinen Range Rover im Schaufenster eines Fotogeschäfts im Norden Londons parkte.

- Werbung -

Das war aber nicht der einzige Vorfall in Michaels Drogenkarriere: Im Jahr 2006 musste er in Großbritannien zum ersten Mal wegen des Besitzes von Drogen der Klasse C eine Strafe absitzen. Weniger als zwei Monate später beschädigte er beim Einparken drei Autos und beging Fahrerflucht – dass er dabei unter Drogeneinfluss stand, leugnete der Sänger. Nichts zu leugnen gab es allerdings einige Wochen später: Autofahrer riefen die Polizei, weil ein Auto vor einer Ampel einfach stehenblieb. Die Beamten fanden George Michael am Steuer, bekifft und schlafend. Er wurde wieder festgenommen.

Im Juni 2007 wurde er deshalb zu 100 Stunden Sozialarbeit verurteilt, der Führerschein wurde ihm für zwei Jahre entzogen. Nur wenige Wochen, nachdem er den Schein wieder hatte, krachte er in das Fotogeschäft. Im Jahr 2008 wurde er mit Kokain und Crack auf einem als Cruising-Ort bekannten U-Bahn-Klo erwischt.

Links zum Thema