[Video] Lady GaGa wehrt sich gegen „Entschwulung“ von „Born This Way“

Scharfe Kritik am Verhalten malaysischer Radiostationen, ihren aktuellen Hit „Born This Way“ zu „entschwulen“ kommt von Lady GaGa.

Um nicht gegen die strengen Moralgesetze des Landes zu verstoßen, hören Radiohörer in Malaysia statt der Zeile „No matter gay, straight or bi, lesbian, transgendered life, I’m on the right track, baby.“ nur ein unverständliches Gemurmel.

Die Künstlerin, eine der prominentesten Unterstützerinnen von Lesben- und Schwulenrechten, hat dafür aber kein Verständnis: Sie hat die Jugend des asiatischen Landes dazu aufgefordert, gegen die Zensur ihres Liedes zu demonstrieren. Bei einem Besuch im Google-Hauptquartier sagte sie: „Ich möchte all diesen jungen Menschen in Malaysia sagen, die wollen, dass diese Zeilen im Radio gespielt werden, dass es Eure Aufgabe ist, eure Pflicht als junge Menschen, dafür zu sorgen, dass Eure Stimmen gehört werden.“ Und sie fügte hinzu: „Du musst alles tun, was du tun kannst, wenn dich deine Gesellschaft befreien soll. Du musst dort anrufen, darfst nicht aufhören, du musst friedlich protestieren“. Das gesamte Video ist auf YouTube abrufbar.

Unterdessen wurde bekannt, dass nicht nur Malaysia die klaren Worte von Lady GaGa eine Spur zu deutlich sind. Wie das Internet-Magazin „Outrage“ berichtet, hat auch der philippinische Sender „Channel V“ die entsprechenden Zeilen aus der Radioversion von „Born This Way“ entfernt.

Links zum Thema