Nach zwei Jahren 36 Verpartnerungen in Kärnten

Seit zwei Jahren können gleichgeschlechtliche Paare in Österreich ihre Partnerschaft eintragen lassen. In Kärnten haben gerade 36 Paare diese Möglichkeit genützt. Das berichtet der ORF Kärnten. Von den 36 Paaren waren 25 Paare männlich und 11 weiblich.

Bei den Bezirken führen erwartungsgemäß Stadt und Land Klagenfurt mit insgesamt 22 Eintragungen. In Villach haben sich neun gleichgeschlechtliche Paare das Ja-Wort gegeben. Zwei Verpartnerungen gab es in Spittal an der Drau, je eine Eintragung gab es in Völkermarkt, Hermagor und St. Veit an der Glan. Kein gleichgeschlechtliches Ja-Wort gaben sich Paare in Feldkirchen, Wolfsberg und Villach Land.

Nach Anfangsschwierigkeiten findet auch in den meisten Kärntner Bezirken die Eintragung in feierlichem Rahmen statt. Die Stadt Klagenfurt hat ihr Europahaus für die Zeremonie geöffnet, Villach den Festsaal des Standesamtes. Auch die meisten Bezirkshauptmannschaften stellen nach Möglichkeit für die Eintragung einen festlichen Raum zur Verfügung. Dieser wird auch in den meisten Fällen genutzt.

Links zum Thema