Nach ‚Village‘-Einbruch: Polizei sucht Täter mit Überwachungsfotos

Bereits in der Nacht vor Silvester ist in die beliebte Szenebar „Village“ in der Stiegengasse eingebrochen worden. Jetzt sucht die Polizei die Täter mit Hilfe von Bildern aus der Überwachungskameras.

Insgesamt drei Mal haben die beiden Täter rund um den Jahreswechsel in das Lokal eingebrochen. Das erste Mal brachen sie die Türe zum „Village“ am 31.12.2011 um 4.30 auf. Ihre Beute: Der Tresor des Lokals und eine Bankomatkarte. Eine Stunde später kamen sie in Begleitung eines weiteren Mannes wieder und stahlen noch 65 Packungen Zigaretten.

Der dritte Einbruch ereignete sich nur wenige Tage später am 8. Jänner 2012 um 4.16 Uhr. Offenbar wollten drei Täter wieder den Tresor stehlen. Da dieser aber leer war und offen stand, verließen die Männer das Lokal wieder unverrichteter Dinge. Wie die Bilder aus der Überwachungskamera zeigen, dürften es wieder die gleichen Männer gewesen sein.

Besonders dreist: Zwei der Täter haben das „Village“ zuvor als Gäste besucht, um das Lokal auszukundschaften. Das konnten die Bilder aus der Überwachungskamera beweisen. Auf dem Foto links ist einer der Täter während des Einbruchs zu sehen. Auf dem zweiten Bild sind zwei der Einbrecher im Lokal zu sehen, als sie die Gegebenheiten ausspionierten.

Es ermittelt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte. Die Beamten ersuchen um Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-43800.