Leiblfinger neuer Vorsitzender der SoHo Oberösterreich

Die sozialdemokratische Homosexuelleninitiative (SoHo) hat in Oberösterreich einen neuen Vorsitzenden. Bei der Landeskonferenz wurde Michael Leiblfinger für die nächsten zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Leiblfinger ist bereits seit 2006 im Bundesvorstand der SoHo.

Zu Leiblfingers Stellvertreterinnen wurden Lisa Rastic und Burcu Reininger gewählt, Sandra Hochmayr ergänzt den Vorstand als Finanzreferentin. Das verjüngte, engagierte Team legte bei der Konferenz auch ihr Programm für die nächsten zwei Jahre vor. Auf der Konferenz sprach sich Leiblfinger dafür aus, „die SoHo in Oberösterreich wieder sichtbar und für die Zukunft fit zu machen“.

Nicht mehr im Vorstand ist der Gründungsvorsitzende der SoHo Oberösterreich, Gerhard Friedinger. Ihm dankte Leiblfinger in seiner Rede: „Du warst nicht nur Gründungsvorsitzender der SoHo in Oberösterreich sondern seit 2005 durchgehend für die SoHo da, wann auch immer dich die Organisation gebraucht hat. Für deinen willensstarken Einsatz für die Anliegen der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen möchte ich dir recht herzlich danken.“