Pride Village heuer erstmals am Rathausplatz

Eine gute Nachricht für alle Freunde des Pride Village, das in der Woche vor der Regenbogenparade am Nachmarkt aufgebaut wurde: Auch heuer gibt es den Fixpunkt für die schwul-lesbische Community wieder – und zwar direkt am Start- und Endpunkt der Regenbogenparade, dem Rathausplatz.

Von 12. bis 16. Juni wird das Pride Village im Schatten des Wiener Rathauses aufgebaut werden. Wie im letzten Jahr wird es auch heuer wieder eine Beach Area mit 20 Tonnen Sand und hunderte Quadratmeter Rollrassen geben.

Neu ist, dass es erstmals zwei verschiedene Bereiche gibt: In der einen Hälfte des Pride Village wird es etwas ruhiger zugehen – damit möchten die Organisatoren auch Familien ansprechen. Der zweite Teil der Zeltstadt soll am Abend zur Partyzone werden – damit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Mit dem Pride Village im Herzen Wiens sollen schwul-lesbische und transgender Lebensformen auch für normale Heteros greifbar werden, die Homosexualität bestenfalls aus der Berichterstattung kennen. Zahlreiche Stände von Organisationen der Community, Gastronomie und ein „DJ-Zelt“ runden das Angebot ab.

Außerdem ist der Standort eine politische Botschaft – haben doch nur wenige Meter weiter im Parlament ÖVP und FPÖ gegen die Gleichstellung von Schwulen und Lesben, beispielsweise bei der Einführung der Eingetragenen Partnerschaft, gestimmt.

Zum ersten Mal wird es am 13. Juli eine „Gesundheitsstraße“ im Pride Village geben. Sie soll der Community einen einfachen Zugang zu allen Themen rund um die schwul-lesbische Gesundheit geben. Neben einem ausgiebigen Vortragsprogramm im Veranstaltungszelt stehen auch Experten im persönlichen Gespräch Rede und Antwort.

Die Gesundheitsstraße will auch in der Community ein Gesundheitsbewusstsein schaffen, das sich von dem der heterosexuellen Bevölkerung in einigen Punkten unterscheidet. Denn es umfasst nicht nur körperliche, sondern im großen Maße auch soziale psychische Komponenten.

Höhe- und Schlusspunkt des Pride Village ist schließlich die 17. Regenbogenparade, die am 16. Juni 2012 stattfindet. Zum ersten Mal wird sie am Rathausplatz beginnen und enden – und damit die gesamte 5,2 Kilometer lange Ringstraße umfassen.

Für das Schaufeln des Sandes und das Verlegen des Rasens suchen die Veranstalter übrigens noch Freiwillige, die ehrenamtlich mithelfen wollen. Nähere Informationen gibt es auf der Vienna Pride Homepage.

Links zum Thema