[Video] US-Vizepräsident will Ehe für Lesben und Schwule öffnen

Der amtierende US-Vizepräsident Joe Biden hat sich in einem Fernsehinterview für die Homo-Ehe ausgesprochen. Präsidentensprecher bestätigten Bidens Aussagen später.

Biden war am Sonntag bei der NBC-Sendung „Meet The Press“, die etwa unserer „Pressestunde“ entspricht, zu Gast. Moderator David Gregory fragte den Vizepräsidenten, ob er sich an die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe gewöhnen könnte. Darauf sagte Biden: „Schauen sie, ich bin der Vizepräsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Präsident macht die Politik. Ich habe absolut kein Problem damit, dass Männer, die Männer heiraten, Frauen, die Frauen heiraten und heterosexuelle Männer und Frauen, die einander heiraten, die exakt gleichen Rechte bekommen, alle Bürgerrechte, alle Freiheiten.“

Ob Präsident Obama deshalb die Gleichstellung der Ehe in seiner zweiten Amtsperiode vorantreiben würde, konnte oder wollte Biden nicht sagen.

Ein Sprecher des Vizepräsidenten präzisierte nachher die Aussagen seines Chefs: „Der Vizepräsident hat gesagt, was der Präsident bereits gesagt hat – dass sich liebende gleichgeschlechtliche Paare die gleichen Rechte und den gleichen Schutz verdienen (…) und dass wir gegen jede Maßnahme sind, um diese Rechte zurückzunehmen. Darum haben wir aufgehört, die Verfassungsmäßigkeit von Paragraph 3 des Defense of Marriage Act vor Gericht zu verteidigen.“ Das Wahlkampfteam von Präsident Barack Obama wollte den Ball allerdings eher flach halten und betonte, es handle sich um die Privatmeinung des Vizepräsidenten.

Die Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule ist in den USA eines der Kernthemen im Wahlkampf: Konservative Kandidaten haben sich in den Vorwahlen wiederholt für einen „Schutz“ der klassischen heterosexuellen Ehe stark gemacht und damit das Thema stark emotionalisiert. Für liberale Wähler hat die Frage, ob Lesben und Schwule heiraten dürfen, hingegen eine ähnliche Bedeutung wie die Aufhebung der Rassentrennung in den USA in der Mitte des vorigen Jahrhunderts.