[Galerie] Heisse Spur in Berliner Darkroom-Mord?

Eine heiße Spur scheint es im Mordfall Nicky Miler zu geben: Der gebürtige Pole war Anfang Mai tot in einem Berliner Darkroom entdeckt worden. Die Berliner Polizei behandelt das Verbrechen mittlerweile als Raubmord.

Nun hat die Polizei Bilder eines Mannes veröffentlicht, der etwa eine dreiviertel Stunde, bevor die Leiche entdeckt wurde, mit Milers Kreditkarte eine Fahrkarte der Deutschen Bahn nach Saarbrücken kaufen wollte.

Nach Angaben der Polizei ist der Mann 25 bis 40 Jahre alt und etwa 170 bis 175 cm groß. Er hat eine kräftige Statur und trug blaue Jeans sowie eine „Jack & Jones“-Jacke, Modell: Green Jacket. In der Fahndung wird er als „kommunikativ“ beschrieben, er spricht akzentfrei Deutsch.