[Foto] Anja Pärson wurde Mutter

Der ehemalige schwedische Schistar Anja Pärson ist Mutter geworden. Erst Ende Juni hat sie in einer Radiosendung öffentlich gemacht, dass sie lesbisch ist und seit 2005 mit ihrer Freundin Filippa zusammen ist.

Dabei hat sie schon angekündigt, dass die Mutterrolle schon geplant sei: „Ich wusste das schon lange, habe aber auf Fragen nicht ehrlich geantwortet. Ich wusste aber eines schon genau: Ich werde eine Mutter sein“, sagte sie dem schwedischen Radio in dem Interview.

Jetzt ist es soweit: Am 5. Juli hat Filippa einen Sohn geboren. Die Schirennläuferin verbreitete das freudige Ereignis gleich via Twitter: „Gestern früh ist der allerliebste kleine Bub gekommen, den es auf der Welt gibt. Ich glaube nicht, dass ich noch glücklicher sein könnte!“, schrieb sie – und postete auch gleich ein Foto des jungen Erdenbürgers dazu.

Kennengelernt hat Pärson ihre Freundin übrigens in deren Boutique in ihrer Heimatstadt Umea.

Zum Vorbild für andere Lesben oder Schwule möchte sie übrigens nicht werden: „Es wird von einem erwartet, dass man Meinungen vertritt und zum CSD geht. Ich will das aber nicht“, erklärte sie schwedischen Journalisten.

Pärson ist eine von nur fünf Skfahrerinnen, die in allen fünf Alpin-Bewerben Rennen gewonnen hat. Sie ist die bisher einzige Frau, die auch in allen Bewerben Weltmeisterin geworden ist. Sie gewannt von 1998 bis März 2012 42 Rennen und holte dabei 13 WM-Medaillen, davon sieben in Gold. Von ihren sechs Olympia-Medaillen glänzt eine (Slalom 2006 in Turin) in Gold. Zwei Mal gewann sie den Gesamtweltcup.