Ricky Martin bekommt Hauptrolle in Fernsehserie

Wer von Ricky Martin nicht genug bekommen kann, hat bald die Chance, ihn in einer neuen US-Fernsehserie zu sehen. Dort soll er eine Hauptrolle übernehmen.

Wie NBCUniversal bekannt gegeben hat, soll Ricky Martin den Vertrag dazu schon unterschrieben haben. Weitere Details zu dem Projekt gibt es noch nicht. Starten würde es vermutlich im Herbst 2013.

„Ricky ist eine Ikone und ein Superstar, der so talentiert wie er populär ist“, lobt ihn NBCUniversal-Sprecherin Bela Bajaria in einer Pressemitteilung. Er stelle „eine Verbindung mit seinem Publikum her und das kann man spüren“.

NBCUniversal gehören in den USA neben NBC auch kleinere Sender wie CNBC, „Lifetime“ oder „USA Network“. Und NBCUniversal gehört zu den Serienspezialisten in den USA: Serien wie „Burn Notice“, „Psych“, „Royal Pains“, „NCIS“, „Dr. House“, „Law & Order“, „The Office“ oder „30 Rock“ sind auch bei uns sehr beliebt.

Zuletzt machte Ricky Martin Schlagzeilen mit einer Gastrolle in der beliebten US-Fernsehserie „Glee“. Dort spielte der puertoricanische Sänger einen singenden Lehrer. Mitte der 1990er spielte er in der Seifenoper „General Hospital“ ein Jahr lang einen singenden Barmann.

Derzeit steht Ricky Martin als Che Guevara in der Broadway-Produktion des Musicals „Evita“ von Andrew Lloyd Webber auf der Bühne.