George Michael singt auf der Olympia-Schlusszeremonie

George Michael
Archiv

Kurz vor seinen beiden Wien-Konzerten tritt George Michael noch auf der größten Bühne auf, die es derzeit gibt: Er wird am Sonntag bei der Abschlusszeremonie der Olympischen Sommerspiele in London singen. Das hat der Sänger nun bestätigt.

Er twitterte: „Ich verbringe die meiste Zeit nächste Woche damit, um wie wahnsinnig für die olympische Abschlusszeremonie zu proben“, und machte damit publik, was die Presse schon seit Wochen spekulierte.

George Michael „nervös“, aber zuversichtlich

George Michael gestand auch, „ein bisschen nervös“ zu sein, weil er „fast ein Jahr lang nicht aufgetreten“ ist – „aber die Proben hören sich bis jetzt großartig an“, verriet er seinen Fans über den Kurznachrichtendienst.

Viele Details der Abschlusszeremonie wurden noch nicht bekannt. Bis jetzt weiß man nur, dass sich die Spice Girls für einen einmaligen Auftritt wieder zusammentun werden. Auch „Muse“ und die Boyband „One Direction“ werden zum Ende der Feierlichkeiten auftreten. Spekuliert werden auch Auftritte von „The Who“ und „Take That“.

Am 4. und 6. September tritt George Michael dann in Wien auf. Das für den 21. November 2011 geplante Konzert musste abgesagt werden, weil er mit einer lebensgefährlichen Lungenerkrankung fast ein Monat auf der Intensivstation des Wiener AKH lag. Als Dankeschön für die Pflege schenkte er dem Krankenhaus 1000 Konzertkarten.