EuroPride 2015 in Riga

Die EuroPride 2015 wird in der lettischen Hauptstadt Riga stattfinden. Das wurde auf der Konferenz der European Pride Organisers Association (EPOA) in Marseille entschieden.

Riga setzte sich damit gegen europäische Schwulen-Metropolen wie Barcelona, Mailand und Manchester durch. Es ist zum ersten Mal, dass die EuroPride im Baltikum Station macht.

Damit setzen sie europäischen Pride-Organisatoren ein deutliches Zeichen. Denn schwul-lesbische Paraden sind im Baltikum keine Selbstverständlichkeit: Die Stadtverwaltung von Riga hat zuletzt im Jahr 2009 die Baltic Pride verboten. Das Verwaltungsgericht hat dieses Verbot aber sofort wieder aufgehoben. Auch Störungen durch homophobe Gegenveranstaltungen waren an der Tagesordnung.

Für die lettischen Organisatoren wird die Ausrichtung einer EuroPride eine organisatorische Höchstleistung: Letztes Jahr in Rom waren bis zu einer Million Menschen bei der Parade – die Baltic Pride in Riga hatte dieses Jahr gerade einmal 650 Teilnehmer.

Die EuroPride gibt es seit 1992 in einer jährlich wechselnden europäischen Stadt. Nächstes Jahr wird sie von der französischen Hafenstadt Marseille ausgerichtet, 2014 findet sie in Oslo statt.

Links zum Thema