Peter Traschkowitsch als SoHo-Vorsitzender wiedergewählt

Peter Traschkowitsch ist zwei weitere Jahre Bundesvorsitzender der sozialdemokratischen Homosexuelleninitiative SoHo. Er wurde am Freitag bei der Bundeskonferenz der SoHo, die am Rande des SPÖ-Parteitages in St. Pölten stattfand,wiedergewählt.

Die SoHo hat bei ihrer Konferenz bekräftigt, ein „starker Impulsgeber für die Gleichstellung“ von Lesben und Schwulen sein zu wollen. Weitere Schwerpunkte, die unter Traschkowitsch in den nächsten zwei Jahren gesetzt werden sollen, sind unter anderem Intersexualität und der Kampf gegen Homophobie, Transphobie und Fremdenfeindlichkeit. Außerdem möchte sich die SoHo mit den Themen Alter und Homosexualität, einer Ehe-Öffnung und Regenbogenfamilien beschäftigen.

Lob für die SoHo kam auch von SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter. „Wir haben vieles gemeinsam erreicht und ich freue mich auf unsere weitere Zusammenarbeit, für das Parteiprogramm und Wahlprogramm wird euer Beitrag wichtig sein“, so der sozialdemokratische Parteimanager.

Die SoHo-Bundeskonferenz wählte außerdem einen neuen Bundesvorstand. Stellvertreter des Bundesvorsitzenden sind Georg Djundja aus Salzburg, die Transgender-Aktivistin Angelika Frasl, Martin Gössl aus der Steiermark, der Linzer Michael Leiblfinger, Michaela Menclik aus Niederösterreich und der Tiroler Karl-Heinz
 Verfürth.