Mika ist verliebt

Mika ist verliebt. Das hat der britische Popsänger dem Boulevardmagazin „In“ gestanden. Noch vor Kurzem hat der 29-Jährige nicht einmal zugeben wollen, dass er schwul ist.

„Ja, mein Herz schlägt für jemanden und ich bin sehr glücklich über diesen Zustand“, verriet Mika der Zeitschrift. Und diese Gefühle seien „keine verrückte Verknalltheit wie zu Teenagerzeiten, sondern etwas Besonderes“, betont der Sänger, dessen Karriere mit der heimlichen Schwulen-Liebesfrust-Hymne „Grace Kelly“ startete.

Für Mika ist das Liebesgeständnis schon das zweite Outing innerhalb von drei Monaten. Im August hat er das erste Mal offen zugegeben, schwul zu sein. Warum er erst so spät zugab, schwul zu sein? „Ich denke, dass sich die Zeiten geändert haben. Die Welt ist toleranter geworden“, verrät der Sänger dem Boulevardmagazin.

Und auch sonst scheint er am Boden geblieben zu sein: „Ich suche nicht nach negativer Presse. Sich selber zu googeln muss auch nicht sein“, so Mika über seinen Ruhm.