Schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt in Köln ein voller Erfolg

Eine positive Bilanz ziehen die Betreiber des ersten schwul-lesbischen Weihnachtsmarktes in Köln. Eigenen Angaben zufolge kamen mehr als 120.000 Besucher zwischen 26. November und 24. Dezember zur „Christmas Avenue“ im schwulen Szeneviertel der Domstadt.

Gegenüber dem deutschen Info-Portal „queer.de“ freut sich Veranstalter Thomas Fasshauer: „Besucht wurde der Markt von Menschen jeder Neigung und dies sorgte für eine bunte, gemütliche und besondere Atmosphäre. Viele heterosexuelle Kölnerinnen und Kölner sowie Touristen haben einen Besuch abgestattet.“ Überrascht war man vom hohen Medieninteresse: Neben lokalen Tageszeitungen haben auch Fernsehsender wie RTL. Sat.1 oder der WDR über den rosa Weihnachtsmarkt berichtet.

Und auch einen guten Zweck hatte das schwul-lesbische Christkindltreiben: Fasshauer zufolge wurden „hohe Charity-Erlöse“ erzielt. Diese bekommen nun verschiedene schwul-lesbische Einrichtungen, zum Beispiel die Kölner Aids-Hilfe oder das Jugendzentrum „Anyway“. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist geplant.